Leckortung Hamburg

Leckortung Hamburg Leckageortung aus dem Norden

Ihr Vorteil einer Leckortung

Sollte bei einem Notfall unser Notdienst Hamburg die Leckage nicht genau lokalisieren können, muss eine Leckageortung (Leckortung) durchgeführt werden. Unser spezielles Fahrzeug, ist mit modernster Technik für die Leckortung ausgestattet und auch in der Nacht in Hamburg für Sie im Einsatz. Eine Leckortung erspart viel Zeit und Geld. Durch eine Leckageortung kann eine Schadstelle an der Frischwasserleitung oder auch an dem Abwassersystem punktgenau lokalisiert werden. Wir möchten Ihnen die unterschiedlichen Möglichkeiten einer Leckortung im einzelnen vorstellen.

 

Leckageortung mit Thermografie

Die Leckageortung mit Hilfe der Thermografie, ist wohl die gängigste Leckortung bei Leitungsschäden. Hierbei können im Innenbereich von Gebäuden mit einer Wärmebildkamera Leckagen schnell und einfach lokalisiert werden. Bei einem Rohrbruch, ist die Leckortung mittels Thermografie (Wärmebildkamera) nicht geeignet. Aber auch zur Lokalisierung eines unbekannten Rohrnetzes, eignet sich unsere Wärmebildkamera bestens.

 

Optische Untersuchung Endoskopie/Videoinspektion

Schäden in Hohlräumen oder im Dämmungsbereich, werden durch eine Endoskopie ermittelt. Endoskope gibt es in verschiedenen Ausführungen und werden unterschiedlich eingesetzt. Die starre Endoskopievariante verwendet man bei gut zugänglichen Schächten. Die flexible Endoskopie Variante führt man durch eine Bohrung die einen Durchmesser von 4-10mm haben sollte. Bei beiden Varianten kann das gewonnene Bildmaterial auf Speichmedium festgehalten werden. Dieses ist im Zusammenhang unseres erstellten Leckortungsbericht wichtig für die Abwicklung der Versicherung.

 

Leckortung durch Akustik

Jeder Rohrbruch und auch jede kleinste Leckage, verursacht ein Geräusch. Diese Geräusche machen sich durch eine art rauschen, gluckern und Pfeifen bemerkbar. Diese töne sind immer unterschiedlich und verlangen eine menge Berufserfahrung um diese von einander zu unterscheiden. Mit einem Taststarb können Bauteile abgehört werden und durch die Messung mit einem Bodenmikrofon die Schadstelle noch weiter eingekreist werden. Die Messung via Akustik, ist aufgrund der Genauigkeit eine der wichtigsten Messungen bei der Leckortung. Der Vorteil bei einer Akustikmessung, ist das im Gegensatz zu einer Leckortung durch Thermografie ein sich noch Punktgenauer lokalisieren lässt. Nichts ist ärgerlicher, als wenn bei der Suche nach der Leckage der Boden aufgemacht wird und sich die Leckage gar nicht an den vermuteten Stellen befindet. Dieses Problem können unser Team der Leckortung Hamburg mit Wärmebildkameras lösen. Damit der Einsatz der Wärmebildka- mera zur Lokalisierung der Leckage zum Erfolg wird, sollten Sie sich folgende Fragen vorab stellen

 

Wichtige informationen bei der Leckortung durch die Wärmebildkamera!

 

  1. Wie sich die Leckage sichtbar macht durch eine Wärmebildkamera.

    Um die Leckage mit der Wärmebildkamera zu erkennen, muss unbedingt ein wahrnehmbarer Temperaturunterschied von der Umgebung und der Leckage bestehen. Um das messen einer Leckage an einer Kaltwasserleitung durchzuführen, reicht es schon aus, das Warmwasser auf die Kalt Wasserleitung umzuleiten. Unser Geschultes Personal der Leckortung wird auch hier eine Lösung finden.

  2. Liegt die Leckage an einer unzugänglichen Stelle, kann man diese auch mit der Wärmebildkamera finden?

    Leckagen sind nicht immer zugänglich. Rohrleitungen befinden sich natürlich auch hinter einem Einbauschrank unter der Badewanne oder der Duschwanne. In diesem Fall kann eine Leckortung durch die Wärmebildkamera nicht durchgeführt werden. In diesem Fall werden unser Leckageorter die Akustik Leckortung durchführen.

  3. Zahlt die Versicherung die Leckortung?

    JA! Versicherungen bevorzugen sogar eine Leckortung. Der Grund da ein Fussboden oder eine Wand nicht wahllos geöffnet werden, entstehen deutlich weniger Kosten.

  4. Funktionierte eine Leckortung mit der Wärmebildkamera bei jedem Wetter?

    Bei der Leckortung, sollte der Bereich abgedunkelt und nicht von direkter Sonne beschienen werden. Bei einem Wasserschaden der durch Regenwasser entstanden ist, kann die Messung nur bei Regen durchgeführt werden.

 

  • Altona

     

    Eimsbüttel

     

    Hamburg Nord

     

    Wandsbek

     

    Beregdorf

     

    Hamburg Mitte

     

    Harburg

    • Altona Altstadt
    • Bahrenfeld
    • Groß Flottbek
    • Lurup
    • Osdorf
    • Ottensen
    • Sternschanze
    • Altona Nord
    • Blankenese
    • Iserbrook
    • Nienstedten
    • Othmarschen
    • Rissen
    • Sülldorf

     

    • Eidelstedt
    • Harvestehude
    • Lokstedt
    • Rotherbaum
    • Stellingen
    • Eimsbüttel
    • Hoheluft West
    • Niendorf
    • Schnelsen

     

    • Alsterdorf
    • Barmbek Süd
    • Eppendorf
    • Groß Borstel
    • Hohenfelde
    • Ohlsdorf
    • Winterhude
    • Barmbek Nord
    • Dulsberg
    • Fuhlsbüttel
    • Hoheluft
    • Langenhorn
    • Uhlenhorst

     

    • Bergstedt
    • Duvenstedt
    • Farmsen-Berne
    • Jenfeld
    • Marienthal
    • Rahlstedt
    • Steilshoop
    • Volksdorf
    • Wellingsbüttel
    • Bramfeld
    • Eilbek
    • Hummelsbüttel
    • Lemsahl Mellingstedt
    • Poppenbüttel
    • Sasel
    • Tonndorf
    • Wandsbek
    • Wohldorf Ohlstedt

     

    • Allermöhe
    • Beregdorf
    • Curslack
    • Lohbrügge
    • Neuengamme
    • Reitbrock
    • Tatenberg
    • Altengamme
    • Billwerder
    • Kirchwerder
    • Moorfleet
    • Ochsenwerder
    • Spadenland

     

    • Billbrock
    • Borgfelde
    • Hafen City
    • Hamm
    • Horn
    • Neustadt
    • Rothenburgsort
    • St.Pauli
    • Veddel
    • Wilhelmsburg
    • Billstedt
    • Finkenwerder
    • Hamburg Altstadt
    • Hammerbrock
    • Kleiner Grasbrook
    • Neuwerk
    • St.Georg
    • Steinwerder
    • Waltershof

     

    • Altenwerder
    • Eißendorf
    • Gut Moor
    • Hausbruch
    • Langenbek
    • Moorburg
    • Neugraben Fischbek
    • Rönneburg
    • Wilstorf
    • Cranz
    • Francop
    • Harburg
    • Heimfeld
    • Marmstorf
    • Neuenfelde
    • Neuland

    • Sinstorf

     

  • Kreis Herzogtum Lauenburg und Kreis Stormarn

    • Ahrensburg
    • Ammersbek
    • Aumühle
    • Bad Bramstedt
    • Bad Oldesloe
    • Bad Segeberg
    • Bargfeld Stegen
    • Bargteheide
    • Bark
    • Basthorst
    • Braak
    • Breitenfelde
    • Brunsbek
    • Brunstorf
    • Büchen

     

    • Dahmker
    • Dassendorf
    • Delingsdorf
    • Drage
    • Düchelsdorf
    • Duvensee
    • Ellerau
    • Elmenhorst
    • Escheburg
    • Fahrenkrug
    • Fuhlenhagen
    • Geesthacht
    • Glinde
    • Grabau
    • Grambek

     

    • Grande
    • Grönwohld
    • Groß Pampau
    • Großensee
    • Großhansdorf
    • Güster
    • Hamfelde
    • Hammoor
    • Hamwarde
    • Harmsdorf
    • Hasenmoor
    • Hohenfelde
    • Hohenhorn
    • Hoisdorf
    • Hornbek

     

    • Horst
    • Kaltenkirchen
    • Kasseburg
    • Kastorf
    • Kayhude
    • Klein Pampau
    • Klinkrade
    • Koberg
    • Köthel
    • Kollow
    • Kröppelshagen
    • Krüzen
    • Krukow
    • Krummesse
    • Kuddewörde

     

    • Kühsen
    • Labenz
    • Lauenburg
    • Linau
    • Lüchow
    • Lütau
    • Lütjensee
    • Möhnsen
    • Mölln
    • Mözen
    • Mühlenrade
    • Müssen
    • Neritz
    • Nusse
    • Panten

     

    • Ratzeburg
    • Rausdorf
    • Reinbek
    • Sahms
    • Sandesneben
    • Schiphorst
    • Schnakenbek
    • Schönberg
    • Schretstaken
    • Schwarzenbek
    • Siebenbäumen
    • Siek
    • Sirksfelde
    • Steinburg
    • Steinhorst

     

    • Stubben
    • Talkau
    • Todendorf
    • Tramm
    • Trappenkamp
    • Tremsbüttel
    • Trittau
    • Wahlstedt
    • Wangelau
    • Wentorf
    • Westerau
    • Wiershop
    • Winsen
    • Witzhave
    • Wohltorf
    • Worth